FAQ

NYdoula-mom-with-twin
NYdoula-tranning-1024x679
NYdoula-childbirth-class-12

Können wir uns persönlich treffen, bevor wir unsere Doula buchen?

Ja, alle Doulas bieten ein kostenloses einstündiges Treffen an, normalerweise in einem Café, das für Sie beide leicht erreichbar ist.

Was kosten die Doulas?

Jede Doula hat eine andere Rate basierend auf ihren Erfahrungen und Zertifizierungen. Bitte schicken Sie uns eine email für Pakete und Preise.

Wie sieht es mit der Erstattung durch meine Krankenkasse aus?

Wenn Sie eine europäische Krankenversicherung haben, wird die Doula-Betreuung in der Regel erstattet, wenn es sich um eine Hebamme aus Europa handelt. US-Krankenkassen erstatten in der Regel nicht. Stillberatung wird in der Regel von der US-Krankenkasse bezahlt – nach dem Hausbesuch erhalten Sie eine Rechnung, um die Erstattung zu beantragen.

Bieten Sie Stillberatung an?

Ja, Stephanie ist IBCLC (International Board Certified Lactation Consultant). Weitere Informationen zu In-Home-Konsultationen finden Sie hier.

Was passiert, wenn meine Doula bei einer anderen Geburt ist, wenn es bei mir losgeht?

Während dies selten passiert, hat jede Doula ein Team von Kolleginnen, die sie unterstützen. Fragen Sie Ihre Doula gerne, wer ihre generelle Vertretung ist, sodass Sie sich darauf einstellen können, wenn diese benötigt wird.

Bestehen alle Doulas aufs Stillen?

Sicherlich nicht! Während das Stillen Natürlich für Sie und Ihr Baby am besten ist, kann es Situationen geben, in denen eine Nahrungsergänzung oder Flaschenfütterung sinnvoll ist. Eine Stillberaterin (IBCLC) kann Sie während des gesamten Entscheidungsprozesses begleiten.

Deutsch
Klicken Sie hier für eine kostenlose Beratung
close slider